Urlaub zur Erholung

Urlaub zur Erholung

 

 

Urlaub zur Erholung

Wird ein Urlaub in einem Wellnesshotel gebucht, welcher ausschließlich der Erholung dient, so sollte auf All-Inclusive nicht verzichtet werden. Somit hat der Urlauber all seine Verpflegungen für den gesamten Tag gesichert.

Die Entspannungsoase muss nicht verlassen werden nur um ein schmackhaftes Menü zu Mittag zu finden. In der Regel wären ständige Restaurantbesuche nämlich mit weiteren Kosten verbunden, welche die Zusatzkosten für ein All-Inclusive-Hotel bei weitem übersteigen.

Allerdings sollte All-Inclusive wirklich nur dann gebucht werden, wenn der Hauptteil der Urlaubszeit im Hotel verbracht wird. Somit kann natürlich auch die Zeit eingespart werden, welche für andere Dinge, wie zum Beispiel für ausgiebige Massagen, genutzt werden kann.

Sollte dennoch der ein oder andere Tag außerhalb des Hotels verbracht werden, so ist dies natürlich nicht weiter schlimm. In solch einem Fall kann einfach an der Rezeption des Hotels Bescheid gesagt werden und das wohlverdiente Mittagessen wird auf ein schickes Restaurant verlegt.

Einmal ist dies natürlich möglich. Doch zur Gewohnheit sollte es bei der Buchung eines All-Inclusive-Hotels nicht werden, denn das würde die Zusatzkosten für ein All-Inclusive- Programm nicht rechtfertigen. Dafür aber weitere Kosten für zusätzliche Verpflegung fordern.

 

Lang oder kurz in den Urlaub ?

Oft entscheiden sich Urlauber die nicht das notwendige Kleingeld haben um einen längeren Urlaub zu buchen für einen Kurzurlaub. In der Regel wird dieser jedoch immer wieder wiederholt, was zusammengerechnet sehr auf die Geldbörse schlägt.

Angenommen jährlich werden zwei Kurzurlaube gebucht, so sind diese zusammen wesentlich teurer als ein zweiwöchiger Urlaub der einmal stattfindet. Dies liegt mitunter auch daran, dass die Reiseveranstalter ab einem bestimmten Tag der Urlaubszeit noch einmal mit dem Preis herunter gehen. Beispielsweise kann ein 14 tägiger Urlaub gebucht werden – die ersten 7 Tage sind vielleicht noch etwas teuer, doch die restlichen Tage werden auf Grund der längeren Dauer wesentlich günstiger angeboten.

So sollte also unbedingt überlegt werden, ob es sich wirklich lohnt zweimal im Jahr in einen Kurzurlaub zu verreisen, oder ob es nicht doch sinnvoller wäre, einmal pro Jahr einen entspannenden zweiwöchigen Urlaub am Strand zu genießen.

Zudem sind Kurzurlaub in der Regel mit wenig Entspannung verbunden – denn kaum angekommen muss oftmals direkt wieder eingepackt werden. Die Kosten für Kurzurlaube sind außerdem sehr überteuert, zumal der Urlauber kaum etwas erleben kann und oftmals so gar an den Veranstalter gebunden ist, was die Freizeitaktivitäten angeht.

So müssen Kurzurlauber in der Regel an den geplanten Veranstaltungen teilnehmen, auch wenn sie dies gar nicht wünschen, doch andere Alternativen gibt es selten, da einfach die Zeit fehlt, selbstständig etwas zu unternehmen.

 

Hohe Urlaubsansprüche

Nicht nur was den Urlaub betrifft setzen wir viel zu oft viel zu hohe Ansprüche. Doch insbesondere im Bereich Urlaub und Reisen müssen diesen hohen Ansprüche nicht immer sein. So ist ein 4 oder 5 Sterne Hotel nicht wirklich nötig. Viele 3-Sterne-Hotels, die in der Regel viel günstiger sind, können auf gleichen Service und gleiche Leistungen blicken wie ihre Kollegen.

Einige der 3-Sterne-Hotels sind zudem um einiges besser als vergleichsweise 4 Sterne oder 5 Sterne Hotels. Auch hier können die vielen Bewertungen der bisherigen Gäste Aufschluss über die Leistungen, den Service, die Reinlichkeit und viele weitere Kriterien liefern.

Ebenso gibt es auch 2-Sterne-Hotels die mit 4 oder 5 Sterne Hotels problemlos mithalten können, jedoch weit unter dessen Preis liegen. Ausschlaggebend ist bei der Buchung einer Reise also nicht immer die Anzahl der vorhandenen Sterne.

Bekanntlich haben auch 5- Sterne-Hotels einmal klein angefangen, ohne Sterne oder mit nur 2 Sternen und so weiter. Auch ein Hotel muss sich seine Position erst einmal erarbeitet. Vertrauen ist hierbei grundlegend. Dank der Bewertungsmöglichkeiten erhalten die Gäste allerdings bereits im Voraus einen guten Einblick in das Hotel.